Zweijährige Berufsfachschule - Wirtschaft -

(Klasse II), abgekürzt: ZBF

 

       1. Kurzbeschreibung

       2. Aufnahmevoraussetzungen

       3. Anmeldung/Aufnahme

       4. Ablauf bzw. Inhalte

       5. Abschlussprüfung

       6. Abschlüsse und Berechtigungen

       7. Kosten

       8. Beratung

 

1. Kurzbeschreibung

       Dieser Bildungsgang ist für Schülerinnen und Schüler geeignet, die neben wirtschaftlichen Interessen den
       höherwertigen Sekundarabschluss I - Realschulabschluss bzw. den Erweiterten Sekundarabschluss I
       erwerben möchten.

       Die Schulform wird nur als Klasse II im 2. Jahr geführt, da die Inhalte vom ersten Jahr bereits zuvor in der
       einjährigen Berufsfachschule vermittelt wurden. 
Somit dauert sie nur ein Jahr.

 2. Aufnahmevoraussetzungen

       Die einjährige Berufsfachschule - Wirtschaft muss zuvor erfolgreich besucht worden sein, wobei ein
       Notendurchschnitt von mindestens 3,0 vorliegen muss.

 3. Anmeldung/Aufnahme

       Das Anmeldeformular erhalten Sie im Sekretariat unserer Schule. Es ist bis März vor Beginn des
       Schuljahres abzugeben; ebenso der Lebenslauf (falls er der Schule noch nicht vorliegt). Schülerinnen und
       Schüler aus Nicht-EU-Ländern müssen eine Aufenthaltsgenehmigung für die gesamte Ausbildungsdauer von
       einem Jahr vorweisen.

       Die Entscheidung über die Aufnahme wird dem Bewerber (nach der Zeugniskonferenz der einjährigen
       Berufsfachschule im Sommer) in einem Zusageschreiben schriftlich mitgeteilt. Wenn die Zahl der
       Anmeldungen die Zahl der zur Verfügung stehenden Schulplätze übersteigt, wird ein Auswahlverfahren
       durchgeführt.

 4. Ablauf bzw. Inhalte des Bildungsgangs

       In Klasse II der zweijährigen Berufsfachschule findet der Unterricht in Vollzeit an vier Wochentagen statt, der
       fünfte Tag ist für ein freiwilliges, wöchentlich stattfindendes Praktikum vorgesehen.

       Stundentafel:
           Berufsübergreifender Lernbereich                                                         16 Wochenstunden 
           u. a. mit den Fächern Deutsch/Kommunikation, Mathematik
           und Fremdsprache/Kommunikation, Politik, Sport und Religion
           Berufsbezogener Lernbereich – Theorie                                                10 Wochenstunden mit vier Lernfeldern        

       Die allgemein bildenden Fächer wie Deutsch, Englisch und Mathematik finden stärkere Beachtung. Der
       berufsbezogene Unterricht findet in so genannten Lernfeldern statt. Die Berücksichtigung moderner
       Kommunikations- und Informationstechnologien ist dabei selbstverständlich.

 

5. Abschlussprüfung

       Der Bildungsgang schließt mit einer schriftlichen Abschlussprüfung ab, die aus je einer Klausurarbeit
      
1. im Fach Deutsch/Kommunikation oder Englisch/Kommunikation und
      
2. im berufsbezogenen Lernbereich – Theorie
      
mit einer Bearbeitungszeit von je drei Zeitstunden besteht.

 6. Abschlüsse und Berechtigungen

       Den Sekundarabschluss I - Realschulabschluss erwirbt, wer die Abschlussprüfung bestanden hat, d. h.
       wenn alle zwei Lernbereiche mit mindestens „ausreichend“ bewertet sind. Einzelne Fächer bzw. Lernfelder
       dürfen dabei höchstens zweimal mit „mangelhaft“ oder einmal mit „ungenügend“  bewertet worden sein.

       Den Erweiterten Sekundarabschluss I erwirbt, wer die folgenden drei Bedingungen erfüllt:
        -   Abschlussprüfung erfolgreich bestanden
        -   Gesamtnotendurchschnitt von mindestens 3,0
        -  
mindestens befriedigende Leistungen in Deutsch/Kommunikation,' Englisch/Kommunikation und in dem
            berufsbezogenen Lernbereich - Theorie

7. Kosten

       Der Schulbesuch ist schulgeldfrei.

       Eine 3-tägige Klassenfahrt mit Kosten von etwa 100,00 € ist vorgesehen.

 8. Beratung

       Sollten Sie weitere Fragen haben, rufen Sie uns an oder vereinbaren Sie ein Beratungsgespräch.

       Ludwig-Erhard-Schule, Sekretariat :              05341 839-7100

       Zuständige Koordinatorin: Beate Stenger      05341 839-7106

 

Stand: September 2016

Zum Seitenanfang