News

JUNG, WEIBLICH, ENGAGIERT 

in Schule, Kirche, Sportverein, Hilfsorganisationen, caritativen Verbänden?
Dann bewerben Sie sich beim Zonta Club Salzgitter für den „Young Women in Public Affairs Award“! –

Der Wettbewerb richtet sich an junge Frauen, die am 1. April 16 bis 19 Jahre alt sind,  sich für die Gemeinschaft  im Rahmen ihrer Ausbildung engagieren (z. B. als Schulsprecherin, als Stufen- oder Kurssprecherin, Vertrauensschülerin, in der  Schülerzeitung,..) oder auch sonstige ehrenamtliche Tätigkeiten für die Allgemeinheit in Kirche, Sport, Jugendgruppen, Politik, Umwelt, Jugendgruppen, Vereinen ausüben und in diesen führend oder organisierend tätig sind. 

http://www.zonta.org/Global-Impact/Education/Young-Women-in-Public-Affairs-Award oder auf der Homepage des Zonta Club Salzgitter: http://www.zonta-salzgitter.de

60 Jahre Europa! Eine Bilanz

Bürokratie und Butterberge, Europhobie und Brexit, Zerstrittenheit in der Flüchtlingsfrage – bei den vielen negativen Sichtweisen der Europäischen Union stellt sich die Frage: Wie ist Europa wirklich und wohin entwickelt es sich?

Um diese spannenden Fragen ging es in den zwei Veranstaltungen „60 Jahre römische Verträge – 60 Jahre Europa! Eine Bilanz“ am 6. November in der Aula. Organisiert wurde die Veranstaltung durch das Büro von europe direct in Braunschweig.

Der Mainzer Diplom-Politologe und Produzent Ingo Espenschied stellte allen Schülern des Beruflichen Gymnasiums und den Schülern der 12. Klassen der Fachoberschule Wirtschaft seine Produktion zu diesem Thema im „DokuLive“-Format vor. In einer spannenden, live kommentierten multimedialen Zeitreise auf Großbildleinwand zeigte er die Entstehungsgeschichte Europas und seine wechselhafte Entwicklung der letzten sechs Jahrzehnte.

Anschließend stellten die Schülerinnen und Schüler diverse Fragen und diskutierten mit Herrn Espenschied. Angesprochen wurden z. B. die Themen Brexit, die Flüchtlingsfrage oder das Verhältnis zur Türkei. Die Schülerinnen und Schüler waren durchweg begeistert von der gelungenen und informativen Veranstaltung, bei der Herr Espenschied durch seine hohe Fachkompetenz und das gelungene multimediale Format überzeugte.

Uwe Bohmfalk

Mountainbike-Kurs der LES auf Abschlussfahrt im Harz

Vom 26.09. bis 29.09.2017 haben sich dreizehn Schülerinnen und Schüler und vier Lehrer von Salzgitter aus auf den Weg in Richtung Harz gemacht. Ziel war am Dienstag die Jugendherberge Hahnenklee, von wo aus in den nächsten Tagen verschiedene Touren durch den Harz anstanden.

Im Vorfeld wurde dafür fleißig trainiert und zwar nachmittags zwei mal die Woche quer durch den Salzgitter Höhenzug.
Das Highlight war am Donnerstag der Brocken, der erfolgreich mit dem Mountainbike erklommen wurde.

"Getting Ready for the European Job Market"
Erasmus+ Mobilitätsphase III gestartet

 

Am Donnerstag, den 21. September startete die dritte Mobilitätsphase unseres Erasmus+ -Projekt.

Für die dritte Austauschwoche ging es nach Rawa Mazowiecka, Polen. Nach einer neunstündigen Zugfahrt wurden wir von unseren Gastgebern herzlich auf dem Bahnhof in Lodz in Empfang genommen und sind anschließend gemeinsam zur Schule in Rawa Mazowiecka gefahren. Dort haben wir unsere spanischen und polnischen Projektpartner getroffen und mit ihnen gemeinsamen gegessen. Anschließend wurden wir vom Bürgermeister im Rathaus offiziell als Gäste empfangen.

Am zweiten Tag durften wir bei zwei unterschiedlichen Unternehmen in der Region eine Firmenbesichtigung machen.

Auch für sportliche Abwechslung während der Woche war ausgiebig gesorgt. So durften wir zum Beispiel an einem Kick-Box Training sowie auch an einem Zumba-Training in der Schule teilnehmen.

Natürlich haben wir Schüler und Schülerinnen uns auch regelmäßig abends getroffen, um gemeinsam etwas zu unternehmen. Wir sind in Rawa schwimmen gegangen und haben in einem italienischen Restaurant gegessen.

Ein weiteres Highlight unseres Polenaufenthaltes ist die Zusammenarbeit mit der lokalen Zeitung von Rawa Mazowiecka gewesen. Diese hat uns beauftragt, einen Zeitungsartikel über die Situation auf dem Arbeitsmarkt in Spanien, Deutschland sowie Polen zu schreiben. Diese Aufgabe erledigten wir im Laufe des Tages. Ein paar Tage später wurde in der lokalen Presse dieser Artikel groß veröffentlicht.

Wir hatten das Glück, eine Tagestour nach Warschau zu unternehmen und zwei Tage in der wunderschönen Stadt Krakau zu verbringen. Das Programm der Woche war sehr gut durchdacht und hatte die richtige Balance zwischen abwechslungsreichen Arbeitsphasen und schülerfreundlicher Freizeitgestaltung.

Wir vermissen unsere polnische Partner sehr!

Juniorwahl 2017 - Ergebnis

Liebe Schülerinnen und Schüler,
bereits am 04. September haben Sie/habt Ihr im Rahmen der Juniorwahl 2017 an einer simulierten Bundestagswahl teilgenommen.
Die Ergebnisse durften wir leider erst nach der tatsächlichen Bundestagswahl am vergangenen Sonntag veröffentlichen.

Hier also die Ergebnisse, wie Ihr an der LES und Eure Mitschüler an den anderen Schulen im Rahmen der Juniorwahl 2017 gewählt habt:

 

 

Euer Wahlergebnis könnt Ihr hier mit dem Ergebnis der tatsächlichen Bundestagswahl vergleichen:
https://www.bundeswahlleiter.de/

Juniorwahl 2017

Am 04.09.2017 fand die Juniorwahl zur Bundestagswahl an der Ludwig-Erhard-Schule statt.

Dieses Projekt ermöglicht es Jugendlichen unter 18 Jahren den Wahlakt als solchen durchzuführen, aber auch die Organisation und die Aufgaben eines Wahlhelfers kennenzulernen.

Wahlberechtigte waren Schülerinnen und Schüler der Beruflichen Gymnasien Wirtschaft und Gesundheit der Klassen 11 und 12, außerdem die 12. Klassen der FOS und die BER. Die Schülerinnen und Schüler nahmen mit großem Engagement und Interesse an der Wahl teil.

Das Wahlergebnis wird am 24.09.2017 um 18:00 Uhr auf der Seite: www.juniorwahl.de veröffentlicht. 

 

Schülerinnen und Schüler der BER unterstützen das Frauenhaus

 

Die Schülerinnen und Schüler der BER haben am vergangenen Donnerstag mit einer großartigen Spendenaktion die Frauenhäuser in Wolfenbüttel und Salzgitter unterstützt. Neue, ungetragene Markengarderobe, die noch von einem Wirtschafts-Live-Projekt in der Schule gelagert war, konnten durch diese Spendenaktion vielen Frauen Freude bereiten. Natürlich haben sich auch die Lehrerinnen Frau Burghardt und Frau Burgdorf mit der Hausmeisterin der Frauenhäuser gefreut, dass die Schülerinnen und Schüler so hilfsbereit und motiviert gearbeitet haben. Die Kleidung wurde sortiert, in Säcke gepackt und verladen. Vielen Dank dafür an die fleißigen Helfer der BER!

 

Europatag 2017

Dienstag, den 29.08.2017

Am vergangenen Dienstag fand an der LES zum ersten Mal unser sogenannter Europatag statt.
Im Rahmen unseres Erasmus+
-Projektes "Getting Ready for the European Job Market" haben die sechs teilnehmenden Schülerinnen und Schüler aus den zwölften Klassen des Beruflichen Gymnasiums ein abwechselungsreiches und teilweise auch sehr anspruchsvolles Lernangebot aus mehreren Stationen für ihre Mitschülerinnen und Mitschüler erstellt.

Zu Gast waren verschiedenste Klassen der LES, die an diesem Tag vier ganz unterschiedliche Lernstationen absolviert haben. So mussten an der ersten Station beispielsweise die EU-Mitgliedsstaaten in einer interaktiven Karte richtig zugeordnet und dabei Fragen zu Regierungsform, Größe des Landes, BIP sowie Bevölkerungsanzahl beantwortet werden.
An den anderen Stationen wurden dann z. B. die Geschichte der EU mit Hilfe eines Quiz und eines Spiels thematisiert. An der letzten Station mussten dann zehn verschiedene Nationalhymnen den einzelnen EU-Mitgliedsstaaten richtig zugeordnet werden.

Hätten Sie an diesen Stationen bestehen können? ;-)

Expansion 2017

Im Planspiel "Expansion" wird eine Unternehmenserweiterung simuliert. Dabei ist es das Ziel, durch geschickte Planung, Fairness, Kreativität und wirtschaftliches Wissen die meisten Punkte zu sammeln - also den "Gewinn" zu optimieren. Hier kommen die Schülerinnen und Schüler direkt zu Beginn der 11. Klasse mit Begriffen wie Bedürfnis, Angebot, Nachfrage, Markt, Produktion, Handel, Know-How, Investition, Kreditmarkt, Forschung & Entwicklung, Marketing uvm. in Kontakt.

Zum Seitenanfang