Internationale Beziehungen

Die Ludwig-Erhard-Schule hat die internationalen Beziehungen seit dem Schuljahr 2016/17 um das europäisch geförderte Erasmus+ Projekt „Getting ready for the European Job Market“, erweitert.

Seitdem haben wir zwei aktive internationale Projekte an unserer Schule:

Schüleraustausch

zwischen der Ludwig-Erhard-Schule und der Goierri Eskola (Spanien, Ordizia)

Erasmus+ -Projekt

"Getting Ready for the European Job Market"

Unser Schüleraustausch mit der Goierri Eskola findet im Schuljahr 2016/17 bereits zum dritten Mal statt und die partnerschaftlichen Beziehungen haben sich weiter gefestigt.

Allgemeine Informationen:

Teilnahme:

Grundsätzlich können sich die Schüler der 11. Klasse des Beruflichen Gymnasiums zu Beginn eines neuen Schuljahres um die Teilnahme an dem Austausch bewerben. Voraussetzung an der Teilnahme ist die Bereitschaft, eine/n spanische/n GastschülerIn in der Familie aufzunehmen. Da die Kommunikationssprache Englisch ist, ist es vorteilhaft, über gute Kenntnisse in dieser Fremdsprache zu verfügen.

Der Besuch der spanischen Gäste in Salzgitter findet im November/Dezember, der Gegenbesuch in Ordizia im April/Mai jeden Jahres statt.

Die Teilnehmer erwartet ein kulturell abwechslungsreiches Programm vor Ort. Darüber hinaus wird auch projektbezogen zu wechselnden Themen gearbeitet.

Am Ende des Schuljahres erhält jeder Teilnehmer den Europass Mobilität.

Kosten:

Von den Teilnehmern sind die Kosten

- für den Flug ins Gastland,

- die Programmkosten im eigenen Land
(für Gast und eigenes Kind) sowie

- die Unterbringung einschließlich Verpflegung des Gastes

zu tragen.

Aufgrund variierender Flugpreise und wechselnder kultureller Programme können wir an dieser Stelle leider keine genaue/verbindliche Teilnahmegebühr benennen. Erfahrungsgemäß belaufen sich die Gesamtkosten jedoch auf etwa 380 Euro pro Schüler/in, um den Flug in das Gastland sowie die Programmkosten im eigenen Land abzudecken.

Einige Impressionen aus den
vergangenen Jahren:

Begrüßung unserer Gäste am Flughafen in Hannover (November 2016)

Gruppenfoto an der LES (November 2016)

Workshop "Autodesign" in der Autostadt in Wolfsburg.

Surf-Workshop in San Sebastian

 

 

 

 

Wir führen dieses zweijährige Projekt in enger Zusammenarbeit mit unserem spanischen Partner der Goierri Eskola in Ordizia und einem neuen Partner aus Polen, der ZSCEZiU "Mikołaja Kopernika" aus Rawa Mazowiecka, durch. Drei Schülerteams arbeiten seit September 2016 engagiert und intensiv in kleinen AGs, um sich interkulturell auf die Treffen mit den Partnern vorzubereiten.

Innerhalb der beiden Schuljahre finden vier länderübergreifende Treffen mit Lehrern und Schülern statt:

  1. Dezember 2016 in Salzgitter
  2. April 2017 in Ordizia
  3. September 2017 in Rawa
  4. April 2018 in Salzgitter.

Die Zielsetzung des Projektes beinhaltet außer der Schulung interkultureller Kompetenzen die Erstellung internationaler Bewerbungsunterlagen, die Produktion von Bewerbungsclips und die Erkundung der Arbeitswelt in den Partnerländern. Auf diesem Wege soll die Bereitschaft der Schüler/-innen gefördert werden, auf dem europäischen Arbeitsmarkt aktiv zu sein.

Die in dem Projekt erarbeiteten Ergebnisse kommen nicht nur den mitarbeitenden Schülern zugute, sondern werden der breiten Öffentlichkeit zugänglich sein.

Ein paar Eindrücke aus unserer ersten
sogenannten Mobilitätsphase:

Weitere Informationen zu unserem Erasmus+ -Projekt finden sich auf unserer extra dafür eingerichteten Projekt-Homepage:

Zur Erasmus+ -Homepage

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zum Seitenanfang