*Fachoberschule – Wirtschaft und Verwaltung –
Klassen 11 und 12

Kurzbeschreibung:

2-jähriger Bildungsgang, der Schüler mit Realschulabschluss zur Allgemeinen Fachhochschulreife („Fachabitur“) führt. In der Klasse 11 erfolgt ein begleitendes betriebliches Praktikum, die Klasse 12 findet in Vollzeit statt.

 

  1. Ziel
  2. Aufnahmevoraussetzungen
  3. Ablauf bzw. Inhalte
  4. Abschlussprüfung
  5. Abschlüsse und Berechtigungen
  6. Anmeldung/Aufnahme
  7. Unterrichtszeiten und Kosten
  8. Weitere Informationen
  9. Downloads/Formulare

Ziel

Die Fachoberschule Wirtschaft führt leistungswillige Schülerinnen und Schüler mit Realschulabschluss zur Fachhochschulreife (sogenanntes „Fachabitur“). Damit sind alle Studiengänge an allen Fachhochschulen in Deutschland möglich, z. B. Betriebswirtschaftslehre, Informatik, Mathematik, Sportwissenschaft oder Sozialpädagogik.

Außerdem nehmen viele Universitäten in Niedersachsen und einigen anderen Bundesländern Absolventen der Fachoberschule Wirtschaft in fachlich entsprechende Studiengänge auf.

Jeder Schüler der Fachoberschule Wirtschaft erwirbt durch die berufsbezogene Schwerpunktbildung im Berufsfeld „Wirtschaft“ vertiefte wirtschaftliche Kenntnisse. Absolventinnen und Absolventen sind in besonderer Weise auf ein Studium wirtschaftswissenschaftlicher Studiengänge sowie auf eine Ausbildung in kaufmännischen Berufen vorbereitet. Dies kann eine Orientierung für ein späteres Studium oder eine Berufsausbildung sein, ohne sich aber auf den berufsbezogenen Schwerpunkt festzulegen.

Wer die Fachoberschule Wirtschaft erfolgreich abschließt, beweist damit besondere Leistungsbereitschaft. Dies öffnet neben den Weg zur Fachhochschule auch den Weg zum direkten Einstieg in eine berufliche Karriere. Absolventinnen und Absolventen von Fachhochschulen gelten in der Wirtschaft als besonders praxisnah ausgebildet und haben bei entsprechenden Leistungen gute Chancen am Arbeitsmarkt.

 

Aufnahmevoraussetzungen

  • Sekundarabschluss I - Realschulabschluss
  • Praktikumsvertrag im kaufmännisch-verwaltenden Bereich über 960 Stunden (sollte möglichst zur Anmeldung vorliegen, spätestens aber zur Entscheidung über die Aufnahme im März des jeweiligen Jahres)
  • Nachweis eines Beratungsgespräches bei der Jugendberufsagentur (Berufsagentur)
  • Schriftliche Zusage unserer Schule
  • Ist die Zahl der Anmeldungen größer als die Zahl der zur Verfügung stehenden Schulplätze, wird ein Auswahlverfahren durchgeführt.

 Ablauf bzw. Inhalte des Bildungsgangs

 Die insgesamt 12 Unterrichtsstunden pro Woche in Klasse 11 werden als Teilzeitunterricht an zwei Wochentagen geplant; die übrigen Tage stehen für das Praktikum in den Praktikumsbetrieben zur Verfügung. Gegen Unfall sind die Praktikanten über die Stammberufsgenossenschaft des Praktikumsbetriebes versichert.

Nach der 11. Klasse und erfolgreich absolviertem Praktikum erfolgt die Versetzung in die Klasse 12. In der Klasse 12 findet an fünf Wochentagen der Unterricht in Vollzeit statt.

  Stundentafel der Fachoberschule Wirtschaft 

 

Wochenstunden

Klasse 11

Klasse 12

Berufsübergreifender Lernbereich
mit den Fächern

   Deutsch

   Mathematik

   Englisch

   Politik

   Sport

   Religion bzw. Werte und Normen

   Naturwissenschaft (i. d. R. Biologie)

 

2

2

2

1

0,5

0,5

--

 

4

4

4

2

1

1

2

zusammen

8

18

Berufsbezogener Lernbereich

4

12

insgesamt

12

30

 Ein besonderes Highlight in der 12. Klasse ist die Durchführung eines Projektes im Bereich Marketing, das im Rahmen des Service Learnings für einen Auftraggeber durchgeführt wird. Dafür wird eine Kernzeit von 40 Stunden in einer Woche geblockt.

Außerdem wird in der Regel eine Studienfahrt ins benachbarte europäische Ausland durchgeführt.

Abschlussprüfung

Die Klasse 12 der Fachoberschule Wirtschaft und Verwaltung schließt mit einer schriftlichen Abschlussprüfung in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik sowie im berufsbezogenen Lernbereich ab.

Die Bearbeitungszeit bei der schriftlichen Prüfung beträgt in den Fächern Englisch und Mathematik jeweils drei, in den übrigen Fächern jeweils vier Zeitstunden. Die Prüfungsleistungen fließen in die Abschlussnote für das jeweilige Fach oder Lerngebiet ein. 

Eine mündliche Prüfung wird auf Beschluss des Prüfungsausschusses durchgeführt, wenn sie zur Klärung von Endzensuren erforderlich ist; sie kann sich auf alle Fächer und Lerngebiete der Stundentafel beziehen. 

Abschlüsse und Berechtigungen

Durch den erfolgreichen Besuch der Klasse 11 erfolgt die Versetzung in die Klasse 12; ein zusätzlicher schulischer Abschluss wird nach Klasse 11 nicht vergeben.

 Mit dem erfolgreichen Abschluss der Klasse 12 wird die Fachhochschulreife erworben. Diese berechtigt 

  • zum Studium jeder Fachrichtung an allen Fachhochschulen der Bundesrepublik Deutschland,
  • zum Studium fachgebundener Studiengänge an Universitäten des Landes Niedersachsen (z. B. Wirtschaftswissenschaften, Wirtschaftsinformatik, Sozialwissenschaften oder Lehramtsstudiengänge), und
  • zum Eintritt in die Qualifizierungsphase der gymnasialen Oberstufe und des Beruflichen Gymnasiums Wirtschaft (Voraussetzung: Es wurde bereits vier Jahre eine zweite Fremdsprache erlernt.).

Daneben ermöglicht die Fachhochschulreife unter anderem den Einstieg in die Ausbildung für den gehobenen Dienst (Laufbahngruppe 2) bei Behörden und Polizei sowie in die Offizierslaufbahn bei der Bundeswehr.

 Anmeldung/Aufnahme 

Anmeldungen nehmen wir vom 1. bis zum 20. Februar mit folgenden Unterlagen entgegen: 

  • vollständig ausgefülltes Anmeldeformular
  • tabellarischer Lebenslauf
  • Fotokopie des aktuellen Halbjahreszeugnisses der 10. Klasse bzw. eine beglaubigte Kopie eines bereits erworbenen Realschulabschlusses
  • Nachweis eines Beratungsgespräches bei der Jugendberufsagentur (Berufsagentur)
  • für Schülerinnen und Schüler aus Nicht-EU-Ländern: Aufenthaltsgenehmigung für die gesamte Ausbildungsdauer 

Die Entscheidung über die Aufnahme erfolgt im März/April eines jeden Jahres. Die aufgenommenen Schülerinnen und Schüler werden von uns zu einer Einschulungsveranstaltung kurz vor den Sommerferien eingeladen. 

Unterrichtszeiten und Kosten

Der Unterricht findet von Montag bis Freitag statt. Der Samstag ist unterrichtsfrei. Im Allgemeinen beginnt der Unterricht um 7:45 Uhr und endet, je nach Stundenplan, um 12:50 Uhr oder an einzelnen Wochentagen auch erst um 13:50 Uhr oder 14:35 Uhr. 

Der Schulbesuch ist schulgeldfrei. 

Weitere Informationen 

Sollten Sie Fragen haben, rufen Sie uns an oder vereinbaren Sie ein Beratungsgespräch. 

Ludwig-Erhard-Schule, Sekretariat :                05341 839-7100 

Zuständiger Koordinator: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!:         05341 839-7104

 

 Downloads/Formulare

Fachoberschule Wirtschaft

Eingangs-
voraus-
setzung
Schulform

Download

Anmelde-
vordruck

Info-
Material

Bücherlisten

 

Anmeldung
zur
Buchausleihe

Fachoberschule -Wirtschaft
 Realschul-
abschluss


FOS Klasse 11
(2 Jahre)

Praktikumsvertrag

 

 

 

Hinweisblatt zum Praktikumsvertrag

 

 

 

BFS-Abschluss und Praktikum
oder
abgeschlossene Berufsausbildung
(auch schulische)

FOS Klasse 12
(1 Jahr)

 

 

Zum Seitenanfang